09.11.2019

Einsatz 175 | Ndanda, Tansania

Mit beeindruckend zuverlässiger und frohgemuter Unterstützung der Ärzte, Schwestern und des Reinigungspersonals arbeitete wieder ein Ärzteteam aus Bad Kreuznach im Benediktinerkrankenhaus in Ndanda, Tansania.

So können wir bei INTERPLAST auf einen frohen und erfüllten Einsatz zurückblicken. Es darf aber nicht vergessen werden, dass es auch Fälle gibt, bei denen unsere Hilfe und aller Einsatz zu spät kommt.

Bei diesem anspruchsvollen Einsatz konnte 59 Kindern und 15 Erwachsenen geholfen werden. Dabei viele kleine Kinderhände, die durch einen neugierigen Griff in kochende Flüssigkeiten zusammengeschmolzen sind, oder Verbrennungen von Epileptikern bedingt durch einen akuten Anfall, oder die Folgen von Verkehrsunfällen auf meist unbefestigten Straßen mit uralten Transportmitteln.

Der Alltag im Ndanda Kreiskrankenhaus zeigt, dass viele Patienten nur unzureichend versorgt werden können. Tagelang warten die Patienten unversorgt mit verschmutzten Wunden und gebrochenen Gliedmaßen auf eine Operation, die es oft nicht gibt. Medikamente müssen die Patienten selbst zahlen, also können Schmerzmittel und Antibiotika nur solange gegeben werden, wie das Geld reicht. Auch die Eintrittsgebühr für das Krankenhaus, ca. 5 Euro, können viele Kranke nicht aufbringen, sodass sie gar nicht oder oft zu spät zur Behandlung kommen. 

So wurde uns eine fröhlich lachende 14jährige vorgestellt, die seit Wochen am Rande des 40 Bettenschlafsaales ihre Tage ohne Handy, Fernseher oder Therapie verbrachte. Anfang April hatte sie sich den rechten Ellenbogen und Unterarm großflächig verletzt. Ein schmierig gelber Bakterienrasen vergrößert Ihre Wunden langsam und verhindert jede Heilung. Diese Keimschicht muss mehrmals in Narkose mit scharfem Löffel abgetragen und mit sterilem Schaumstoff verbunden werden. Nach mehreren Tagen, wenn alles sauber ist, wird gesunde Spalthaut transplantiert und die Wunde damit verschlossen. Wir sind froh diese Hilfe leisten zu können.

Vielen Dank für die großzügigen Materialspenden, die uns diesmal geholfen haben, unsere großen und kleinen Patienten optimal zu versorgen! Danke!

zurück