17.12.2019

PatientIn in Bad Kreuznach | Aßchab (11)

Wir behandeln im Diakonie Krankenhaus Bad Kreuznach derzeit Aßchab (11) aus Tschetschnien, der unter einem handballgrossen Tumor im Gesicht leidet.

Der Riesentumor hätte den kleinen Aßchab umbringen können. Doch in Bad Kreuznach gab es die Möglichkeit zu helfen. Jetzt, zehn Jahre und beim dritten Aufenthalt, wird der Eingriff endlich komplett abgeschlossen.2009 sah das alles noch ganz anders aus. Mit einem Hilferuf hatte sich Aßchabs Mutter Ayna (43) an den Chirurgen gewandt. Sie war auf ihn in ihrer Heimatstadt Grosny aufmerksam geworden. Mit anderen Ärzten versorgte er dort Opfer des Tschetschenien-Krieges.

Folgend eine Dokumentation über Aßchab in Bad Kreuznach, ebenso wie ein Einblick über die INTERPLAST Aktivitäten der Sektion Bad Kreuznach 2020. 

zurück