Grußworte

Prof. Dr. med. Gottfried Lemperle, Gründer Interplast Germany

Diese Idee habe ich 1980 nach Deutschland gebracht, von wo aus Interplast-Teams inzwischen jährlich etwa 4.000 Patienten mit plastisch-chirurgischen Problemen in Afrika und Asien operieren.
Mein früherer Oberarzt und jetziger Chefarzt in Bad Kreuznach, Dr. André Borsche, engagiert sich seit 1991 neben seinem fordernden Beruf und seiner großen Familie in bewundernswerter Weise für Interplast-Germany. Mit seiner sympathischen und menschlichen Art gewinnt er schnell das Vertrauen der Organisatoren vor Ort und die Herzen der zu operierenden Kinder. In 16 Einsätzen in Afrika und Indien hat er unzählige schwer entstellte Kinder (z. B mit offener Lippen-Gaumen-Spalte oder verbranntem Gesicht) durch eine plastische Operation innerhalb von ein bis drei Stunden in sozial integrierbare Menschen verwandelt, denen jetzt die Welt wie allen anderen offen steht.
Diese schnellen und meist komplikationslosen Erfolge, die unser Fachgebiet ermöglicht, sind der Motor für das immer wieder neue Engagement von Dr. Borsche und seinen Interplast-Freunden. Unser Handeln ist ein kleiner Dank für unsere selbstverständliche Gesundheit, die uns erst dann bewußt wird, wenn sie angeschlagen ist. 
Wenn auch Sie Ihren Teil des Dankes dazu beitragen, wird nicht nur Ihr Leben, sondern das eines weniger Glücklichen lebenswerter.

 

Kurt Beck, Ministerpräsident Rheinland-Pfalz

Die Arbeit der medizinischen Teams verdient hohe Anerkennung und unsere großzügige Unterstützung. Denn es werden nicht nur hervorragende medizinische Leistungen vollbracht. Es werden oftmals auch durch Aufhebung von Stigmatisierungen menschliche Tragödien beendet. 
Ich danke allen Ärzten, Schwestern und Pflegern für ihren herausragenden Einsatz. Stellvertretend nenne ich den Leiter der Bad Kreuznacher Sektion, Herrn Dr. André Borsche. Mein Dank gilt auch allen, die bisher die Arbeit der Teams zugunsten der Menschen fördern, denen durch plastische Chirurgie geholfen werden kann.
Gleichzeitig bitte ich Sie, sehr geehrte Damen und Herren, weiterhin Ihren persönlichen Beitrag zu leisten, damit die Teams von Interplast-Germany e.V. auch in Zukunft ihre notwendige, kostenlose Arbeit leisten können. 

Presse

27.09.2017

Welch ein Konzert! – Eindrücke zum Benefizkonzert in der Diakoniekirche

Am Samstagabend, 23. September, verwandelten die Sängerin Maryna Bense, die Querflötistin Petra...

Kat: Presse

21.09.2017

Es hat alles sehr gut geklappt – Raisa und Shamsuddin zurück in Afghanistan

Ein Bericht von Markus Dewender von Kinder brauchen uns e. V. - über die Rückkehr der beiden...

Kat: Eigene Mitteilungen

05.09.2017

Weitermachen, bis es endlich gut wird, auch wenn es 14 Monate dauert

Nach einem schweren Verkehrsunfall in Kabul drohte ihm die Amputation des Beines, der Knocheninfekt...

Kat: Eigene Mitteilungen

04.09.2017

Aibike (7) - Das Mondengelchen aus Kirgisien

Wir behandeln im Diakonie Krankenhaus Bad Kreuznach derzeit Aibike aus Kirgisien, die vor einigen...