Nachhaltigkeit ist unser Auftrag

Wir haben es in unserer Satzung sichtbar niedergeschrieben, dass Nachhaltigkeit in unserem Handeln eine der tragenden Säulen der Arbeit von INTERPLAST-Germany ist.
Folgend beschreiben wir wie wir dieses in die Tat umsetzen.

Lebensqualität steigern - Schmerzen lindern

Mittels der Einsätze in Entwicklungsländern geben wir den bedürftigen Patienten eine Gabe, um ihre Beeinträchtigungen bestmöglich zu lindern, und so Lebensqualität für die Bewältigung des Alltags zu schenken. Dabei helfen wir nach Kräften so vielen Bedürftigen wie möglich. In schwer-wiegenden Fällen bringen wir diese auch nach Deutschland um zu helfen.

Wissen weitergeben - Hoffnung schaffen

Ein weiters Ziel unserer Einsätze ist die Weitergabe von grundlegenden Kenntnissen in Hygiene, Anästhesie und plastisch-rekonstruktiver Chirurgie, um vor Ort Kapazitäten zu bilden, die als Hilfe zur Selbsthilfe diese Fähigkeiten zu verankern. Dies soll ein Zeichen zur Hoffnung sein, um zu zeigen, dass es aus eigener Hand möglich ist diese Leiden zu lindern.

Kontinuität schaffen - Vorsorge & Nachsorge gewährleisten

Neben den grundlegenden Kenntnissen in den Einsätzen wird Ärzte & Pflegepersonal Weiterbildung besonders in den etablierten Ausbildungsstätten der INTERPLAST Krankenhäuser und langfristigen Einsatzgebieten wahrgenommen. Informationen zu diesen Aktivitäten finden sie bei der INTERPLAST-Stiftung.
Es gilt dabei dafür zu Sorgen vor Ort eigenständiges Handeln zu etablieren, und im Vorfeld der Einsätze Patienten auszuwählen und nach den Eingriffen eine adäquate Nachsorge zu begleiten.

Mittel an die Hand geben - Instrumente überführen

Neben unserem Wissen bringen die Einsatz-Teams auch die notwendigen Instrumente für den Einsatz vor Ort, um später eigenständiges Arbeiten der lokalen Fachkräfte zu ermöglichen. 

Presse

25.01.2017

Raisa in Deutschland – da sind aufregende Dinge passiert

Raisa ist wohl viel schwerer krank als zuvor angenommen. Dies wurde bei der ersten Operation...

21.01.2017

Hai eine unglaubliche Geschichte aus Vietnam

Dr. Petronela Montecelli-Mayer aus dem Diakonie-Krankenhaus Bad Kreuznach, erzählt die berührende...

Kat: Eigene Mitteilungen

05.01.2017

Eilaktion rettet Raissa das Leben

Raissa, 9 Jahre, stammt aus der nordafghanischen Provinz Baghlan. Einen schlimmen Verkehrsunfall...

Kat: Eigene Mitteilungen

28.12.2016

Großzügige Spende durch regionalen Unternehmer an INTERPLAST

„Seit dem schweren Schicksalsschlag vor 16 Jahren leben wir sehr zurückgezogen“, sagte Klaus...

Kat: Spenden